Impressionen aus der Datenbank
User Online: 1 | Timeout: 06:40Uhr ⟳ | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Home | Info | Startseite | Logout | AAA  Mobil →
Datensätze des Ergebnisses
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Historische Bauten / Objekte
zu Favoriten hinzufügen Anmerkung Db TechTour Merken
Bauwerk / Objekt:
Hauptbahnhof (Mannheim)
Adresse:
Willy-Brandt-Platz 17
 
Lage:
 
Kleinbild
Foto(s) vom:
10.09.2013
 
© 2013 Norbert Gilson
-:
    
erbaut: 1871-76 / 1927-29 (Erweiterung) / ab 1948 (Wiederaufbau) / 1999-2001 (Umbau)
Architekten: Adolf Helbling / Friedrich Weinbrenner / Architekturbüro RKW (Rhode, Kellermann, Wawrowsky), 1999-2001
    
Im September 1840 war die Eisenbahnstrecke zwischen Heidelberg und Mannheim eröffnet worden. Sie war Teil der vom Großherzogtum Baden als eine der ersten deutschen Staatsbahnen zwischen 1840 und 1863 errichteten »Badischen Hauptbahn«, die von Mannheim über Heidelberg, Karlsruhe, Offenburg, Freiburg im Breisgau, Basel, Waldshut, Schaffhausen und Singen am Hohentwiel bis nach Konstanz führte. Bis 1870 entwickelte sich Mannheim zu einem Verkehrsknotenpunkt in diesem Eisenbahnnetz, so dass der 1840 errichtete Bahnhof den Anforderungen nicht mehr genügte.
    
    Als Ersatz entstand ein Neubau als Gemeinschaftsbahnhof der Großherzoglich Badischen Staatseisenbahnen und der Hessischen Ludwigsbahn. Das repräsentative Empfangsgebäude entwarf Oberbaurat Adolf Helbling im Stil der italienischen Hochrenaissance mit Triumphbogenmotiv in der Fassade der Eingangshalle und Rundbögen zwischen ionischen Pilastern in den Flügelbauten. Bei einer Erweiterung am Ende der 1920er Jahre wurde der ursprünglich vorhandene Kuppelaufbau über dem Mittelbau beseitigt. Beim Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das historische Bild nur teilweise belassen oder wiederhergestellt. Im Zuge eines bundesweiten Modernisierungsprogramms für mehrere Großstadtbahnhöfe erfolgten in den Jahren 1999 bis 2001 im Auftrag der Deutschen Bahn AG Sanierung und Umbau des Hauptbahnhofs zu einem Einkaufs- und Dienstleistungszentrum.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle(n)/Text:
• Volker Rödel, Reclams Führer zu den Denkmalen der Industrie und Technik in Deutschland. Bd. 1. Alte Länder, Stuttgart 1992
• Hans Huth (Bearb.), Die Kunstdenkmäler des Stadtkreises Mannheim. I, München 1982
Informationsstand:
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Link:
Informationen zum Mannheimer Hauptbahnhof bei Rhein-Neckar-Industriekultur
 
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Schlagworte:
Stichwörter:
Land/Kreis/Ort:
Adresse:


Anfang der Liste Ende der Liste
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink öffnen