Impressionen aus der Datenbank
User Online: 1 | Timeout: 21:49Uhr ⟳ | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Home | Info | Startseite | Logout | AAA  Mobil →
Datensätze des Ergebnisses
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Historische Bauten / Objekte
zu Favoriten hinzufügen Anmerkung Db TechTour Merken
Bauwerk / Objekt:
Wasserkraftwerk I
Adresse:
Rastorfer Mühle
 
Lage:
 
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Foto(s) vom:
31.08.2016
 
© 2016 Norbert Gilson
-:
    
erbaut: 1903-04
Bauherr: Bernhardt Howaldt
    
Der Ingenieur Bernhardt Howaldt, einer der drei Söhne von August Friedrich Howaldt, dem Mitbegründer der früheren Kieler Howaldtswerke AG, versuchte kurz nach der Wende zum 20. Jahrhundert die Stadt Kiel für die Stromerzeugung aus Wasserkraft zu gewinnen. Die Geschäftsleitung der damaligen Städtischen Licht- und Wasserwerke Kiel lehnte das Projekt jedoch aus Kostengründen ab. So ließ Howaldt das kleine Kraftwerk an der Schwentine in eigener Regie errichten. Es konnte 1904 in Betrieb genommen werden.
    
Die beiden baugleichen Maschinensätze hatten eine Gesamtleistung von 400 kW. Kurz nach der Inbetriebnahme waren die Städtischen Licht- und Wasserwerke Kiel nun bereit, einen Stromlieferungsvertrag mit Howaldt abzuschließen. 1911 wurde das Kraftwerk um eine dritte Turbine mit zugehörigem Generator erweitert und dadurch die Leistungsfähigkeit um 50% gesteigert. Bereits 1908 hatte Howaldt mit dem Bau eines zweiten, oberhalb an der Schwentine gelegenen Kraftwerks (siehe bei -> »weiter«) begonnen. 1916 gingen beide Kraftwerke in den Besitz der Städtischen Licht- und Wasserwerke Kiel über.
    
1936 wurde die Fallhöhe des Kraftwerks von 6 m auf 8,50 m erhöht, um damit die Voraussetzungen für den Einbau eines neuen, mit 1.050 kW wesentlich leistungsfähigeren Maschinensatzes, aus einer Kaplan-Turbine und einem Generator von Brown, Boveri & Cie. (BBC) bestehend, zu schaffen. Das Kraftwerk wurde 2004 aufwändig von Grund auf saniert und verfügt heute über eine installierte Leistung von insgesamt 1,2 MW.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle(n)/Text:
• Sven Bardua, Renaissance der alten Stromerzeuger. Wasserkraft in Mecklenburg und Holstein; in: industrie-kultur, 1999, Heft 1, S. 12-13
• Informationszentrale der Elektrizitätswirtschaft e.V. (Hrsg.), Schleswig-Holstein, Blatt Ost. Tips für Technik-Trips. (TechnikTouren, Nr. 13), Frankfurt am Main 1993
• www.stadtwerke-kiel.de/swk/de/unternehmen/ueber_uns/history/Historie.jsp (abgerufen am 27.06.2017)
Informationsstand:
 
____________________________________________________________________________________________________
    
weiter:
Link:
Informationen zum Kraftwerk auf der Website der Stadtwerke Kiel AG
 
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Schlagworte:
Stichwörter:
Land/Kreis/Ort:
Adresse:


Anfang der Liste Ende der Liste
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink öffnen