Impressionen aus der Datenbank
User Online: 3 | Timeout: 02:39Uhr ⟳ | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Home | Info | Startseite | Logout | AAA  Mobil →
Datensätze des Ergebnisses
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Historische Bauten / Objekte
zu Favoriten hinzufügen Anmerkung Db TechTour Merken
Bauwerk / Objekt:
Nadelfabrik Jul. Jecker
Adresse:
Soerser Weg 9
 
Lage:
 
Kleinbild
Kleinbild
Foto(s) vom:
05.10.2007
-:
    
erbaut: um 1850
    
Im Jahre 1801, zur Zeit der französischen Verwaltung, gründete der Nadelfabrikant Laurenz Jecker in Aachen eine Nadelfabrik. Durch eine eigens konstruierte Maschine gelang es ihm, die Stecknadelproduktion erheblich zu beschleunigen und in der Qualität zu verbessern.
    
    Sein Sohn Julius Jecker (1821 - 1881) ließ nach 1850 außerhalb der Stadtgrenzen, am heutigen Soerser Weg, ein neues Fabrikgebäude errichten. Die Produktionspalette wurde von Stecknadeln im Laufe der Zeit auf Handwerkernadeln, Perücken- und Handnähnadeln sowie Pfeiltrenner für die Textilindustrie ausgedehnt. Noch nach dem Zweiten Weltkrieg, in der vierten Generation des Familienunternehmens, wurden die Nadeln aus der Jecker'schen Produktion in alle Welt geliefert.
    
    Das ursprünglich als Backsteinbau errichtete Fabrikgebäude ist heute verputzt. Ein Treppenhaus und Pförtnerhaus wurden 1955 und 1957 angebaut, inzwischen jedoch wieder beseitigt. Um 1990 wurde das Gebäude von der Stadt Aachen zunächst zur Nutzung als Aussiedler-Wohnheim umgebaut. Später wurden hier exklusive Wohnungen eingerichtet.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle(n)/Text:
Gerhard Fehl (u.a.), Umbau statt Abriss! Zur Erhaltung des industriellen Erbes in der EUREGIO Maas-Rhein, Aachen 1995
Informationsstand:
Kategorie:
Denkmal (Baudenkmal)
Schlagworte:
Stichwörter:
Land/Kreis/Ort:
Adresse:


Anfang der Liste Ende der Liste
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink öffnen