Impressionen aus der Datenbank
User Online: 132 | Timeout: 22:00Uhr ⟳ | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Home | Info | Startseite | Logout | AAA  Mobil →
Datensätze des Ergebnisses
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Historische Bauten / Objekte
zu Favoriten hinzufügen Anmerkung Db TechTour Merken
Bauwerk / Objekt:
Schirmfabrik Emil Brauer & Co.
Adresse:
Jülicher Straße 97 - 109
 
Lage:
 
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Foto(s) vom:
18.11.2007
 
© 2007 Norbert Gilson
-:
    
erbaut: 1928
Architekten: Josef Bachmann, Alexander Lürken
   
Die Firma wurde als Schirm-Produktionsstätte bereits 1882 von Emil Brauer gegründet und produzierte für mehrere Jahrzehnte in Hintergebäuden in der Adalbertstraße nahe der Aachener Innenstadt. Die erfolgreiche Entwicklung legte den Söhnen des Firmengründers die Entscheidung zur Expansion nahe. Auf der Suche nach einem Baugelände für ein großes Fabrikgebäude fiel der Blick auf die leerstehenden Hallen der ehemaligen Dampfkesselfabrik Jacques Piedbœuf GmbH, deren Produktion infolge einer Fusion nach Düsseldorf verlagert worden war.
    
    Der Neubau auf dem sanierten Gelände wurde von den Architekten als Stahlbeton-Skelettbau entworfen. Der mit zwei bzw. drei gelb verklinkerten Geschossen über rotem Sockelmauerwerk aufragende, in der Horizontale durch schmale Brüstungsbänder betonte Bau mit abgerundeter Ecke beherrscht die Straßenkreuzung Jülicher Straße / Lombardenstraße.
    
    Die Schirmfabrik Brauer galt als weltweit größte Schirmfabrik. In den 1930er Jahren fertigten rund 1.000 Arbeiterinnen und Arbeiter hier täglich etwa 10.000 bis 12.000 Schirme. Mit dem Abschluss der Produktionsverlagerung ins Ausland wurde der Aachener Betrieb 1988 geschlossen. Die Gebäude wurden an die Stadt verkauft, die nach einem Umbau hier das Ludwig-Forum für Internationale Kunst unterbrachte.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle(n)/Text:
• Volker Rödel, Reclams Führer zu den Denkmalen der Industrie und Technik in Deutschland. Bd. 1. Alte Länder, Stuttgart 1992
• Landeskonservator Rheinland (Hrsg.), Denkmälerverzeichnis. 1.1. Aachen Innenstadt mit Frankenberger Viertel, Köln 1977
• Eine gelungene Umnutzung: Schirmfabrik wird Kunstforum; in: Denkmalpflege im Rheinland 9(1992), Heft 1
Informationsstand:
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Thema dazu:
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Kategorie:
Denkmal (Baudenkmal)
Schlagworte:
Stichwörter:
Land/Kreis/Ort:
Adresse:


Anfang der Liste Ende der Liste
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink öffnen