Impressionen aus der Datenbank
User Online: 1 | Timeout: 18:17Uhr ⟳ | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Home | Info | Startseite | Logout | AAA  Mobil →
Datensätze des Ergebnisses
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Historische Bauten / Objekte
zu Favoriten hinzufügen Anmerkung Db TechTour Merken
Bauwerk / Objekt:
Wasserkraftwerk Untertürkheim
Adresse:
Inselstraße 144
 
Lage:
 
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Foto(s) vom:
18.05.2014
 
© 2014 Norbert Gilson
-:
    
erbaut: 1899-1902
Planung / Entwurf: Ortsbaumeister Lusser
    
Das Kraftwerk Untertürkheim wurde als erstes kommunales Elektrizitätswerk Württembergs um die Wende zum 20. Jahrhundert von der damals noch selbständigen Gemeinde Untertürkheim als kombiniertes Dampf- und Wasserkraftwerk errichtet und 1902 in Betrieb genommen. Die Wasserkraftanlage war als Querbau in einen vom Neckar abgezweigten Kraftwerkskanal gelegt. Sie verfügte über eine Erstausstattung von drei Francis-Turbinen. Mit der Eingemeindung von Untertürkheim nach Stuttgart 1905 fiel das Kraftwerk an das Städtische Elektrizitätswerk Stuttgart.
    
    1919 begannen die Arbeiten zur Verlegung und Kanalisierung des Neckars im Bereich von Untertürkheim, die mit dem Bau der Staustufe Untertürkheim (siehe bei -> »weiter«) westlich des Kraftwerks einhergingen. Das Wasserkraftwerk war jetzt über einen neuen Zweigkanal angeschlossen, der rund 100 m oberhalb der Wehranlage vom Neckar abzweigt und dessen Wasserführung mittels eines mehrteiligen Schützenwehrs (Foto 6) reguliert werden kann. Im Zusammenhang mit diesen Baumaßnahmen wurde auch die technische Einrichtung des Kraftwerks modernisiert. Die 1902 in Betrieb genommen Dampfkraftwerkskomponenten wurden stillgelegt. Mit einer von J.M. Voith gelieferten Kaplan-Turbine, einer der ersten und größten Wasserkraftmaschinen dieser Bauart, wurde die Leistung des Wasserkraftwerks erhöht.
    
    Die Hauptkomponenten der Kaplan-Turbine sind heute weiterhin in Betrieb sind. Die ursprünglich 1902 eingebauten Francis-Turbinen wurden inzwischen gegen drei neue Aggregate dieser Bauart ausgetauscht. Mit einer installierten Leistung von insgesamt 1,4 MW liefert das Kraftwerk heute jährlich rund 7 Mio. kWh elektrische Energie ins Netz. Ein Maschinensatz der 1983 ausgebauten bauzeitlichen technischen Einrichtung wurde auf dem Vorplatz des Pumpspeicherkraftwerks Glems (siehe bei -> »weiter«) aufgestellt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle(n)/Text:
• Volker Rödel, Reclams Führer zu den Denkmalen der Industrie und Technik in Deutschland. Bd. 1. Alte Länder, Stuttgart 1992
• Website http://www.albert-gieseler.de/dampf_de/firmen1/firmadet17344.shtml
• Website http://www.wirtemberg.de/ut_kraftwerk.htm
Informationsstand:
 
____________________________________________________________________________________________________
    
weiter:
 
Link:
Detailinformationen und historische Fotos vom Kraftwerk Untertürkheim
 
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Schlagworte:
Stichwörter:
Land/Kreis/Ort:
Adresse:


Anfang der Liste Ende der Liste
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink öffnen