Impressionen aus der Datenbank
User Online: 1 | Timeout: 02:23Uhr ⟳ | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Home | Info | Startseite | Logout | AAA  Mobil →
Datensätze des Ergebnisses
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Historische Bauten / Objekte
zu Favoriten hinzufügen Anmerkung Db TechTour Merken
Bauwerk / Objekt:
Kugelbake
Adresse:
Grünstrand (Abzweig)
 
Lage:
 
Kleinbild
Foto(s) vom:
24.05.2011
 
© 2011 Norbert Gilson
-:
    
erbaut: 1924 (Vorläufer-Konstruktionen vermutlich seit 1706)
    
Baken sind große, weithin sichtbare Holzkonstruktionen, die entlang der Küste vor gefährlichen Untiefen warnen oder Hafeneinfahrten und Flussmündungen markieren sollen. Die erste Kugelbake im Norden von Cuxhaven - im heutigen Stadtteil Döse - ist vermutlich um 1706 errichtet worden. Nach einer heftigen Sturmflut im Dezember 1703 hatte die Hamburger Kämmerei damals beschlossen, an der nördlichsten Spitze des Festlandes zwischen Weser- und Elbe-Mündung eine entsprechende Bake errichten zu lassen. Cuxhaven gehörte damals - noch bis 1938 - zu Hamburg.
    
    Nach einer heftigen Sturmflut im Jahre 1717, bei der auch große Teile der Cuxhavener Marsch im Wasser versanken, beschloss der Rat der Stadt Hamburg, den Standort der Kuglebake durch Befestigungsbauten zu sichern. Die Versuche zur Sicherung der Elbmündung im Kampf gegen die Sturmfluten zogen sich während des ganzen 18. Jahrhunderts hin. Erst in den 1860er Jahren konnte unter Leitung des Wasserbauinspektors Hugo Lentz das Bollwerk an der Elbmündung dauerhaft fertig gestellt werden. Die hölzerne Kugelbake erhielt damals einen festen runden Unterbau aus Beton.
    
    Allerdings verschwand die Kugelbake wenige Jahre später bereits wieder, und zwar nun aus strategischen Gründen. Während des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 sollte so vermieden werden, feindlichen Schiffen einen Hinweis auf die Elbmündung zu geben. Nach Kriegsende wurde sie wieder neu installiert, bei Beginn des Ersten Weltkrieges 1914 aber aus demselben Grund wieder abgebrochen. In der heutigen Form wurde die Bake dann 1924 erneut aufgebaut und bildet seitdem das Wahrzeichen der Stadt Cuxhaven.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle(n)/Text:
• Volker Rödel, Reclams Führer zu den Denkmalen der Industrie und Technik in Deutschland. Bd. 1. Alte Länder, Stuttgart 1992
• Hinweistafel am Objekt (Stiftung Kugelbake Cuxhaven)
Informationsstand:
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Schlagworte:
Stichwörter:
Land/Kreis/Ort:
Adresse:


Anfang der Liste Ende der Liste
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink öffnen