Impressionen aus der Datenbank
User Online: 149 | Timeout: 14:07Uhr ⟳ | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Home | Info | Startseite | Logout | AAA  Mobil →
Datensätze des Ergebnisses
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Historische Bauten / Objekte
zu Favoriten hinzufügen Anmerkung Db TechTour Merken
Bauwerk / Objekt:
Westhafen (Berlin)
Adresse:
Westhafenstraße 1 - 3
 
Lage:
 
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Foto(s) vom:
29.08.2009
 
© 2009 Norbert Gilson
-:
    
erbaut: 1914-27
Architekten: Friedrich Krause (Gesamtanlage) / Richard Wolffenstein (Fassadenentwürfe)
    
Die Planungen für den Westhafen gehen auf das Jahr 1895 zurück, als die Berliner Kaufmannschaft für den Warenverkehr in die schnell wachsende Reichshauptstadt die Anlage von zwei Häfen im Westen und Osten der Stadt forderte. Während 1907 mit den Bauarbeiten für den Osthafen (1913 eröffnet) begonnen werden konnte, verzögerte sich der Abschluss der Planungen für den Westhafen bis 1914. Im März dieses Jahres begannen auch endlich hier die Baumaßnahmen. Sie schritten zügig voran, kamen jedoch nach Beginn des Ersten Weltkriegs zum Erliegen.
    
    Erst am 3. September 1923 konnte der Westhafen mit zwei Hafenbecken eröffnet werden. Die Hafenbecken waren gesäumt von fünf Lagerhallen (Fotos 1 bis 4), dem mit einem 52 m hohen Turm (als Wasserturm dienend) versehenen Verwaltungsgebäude (Fotos 5 und 6) und einigen kleineren technischen Bauten. Infolge des schnell wachsenden Frachtaufkommens wurden bis 1927 ein drittes Hafenbecken und eine Kaianlage entlang des Berlin-Spandauer Schifffahrtkanals fertig gestellt. Bis zum Zweiten Weltkrieg war der Berliner Westhafen der zweitgrößte unabhängige Binnenhafenkomplex in Deutschland.
    
    In der Lagerhalle 2 nahm die Ford Motor Company im April 1926 die Montage von Automobilen auf. Mit einer Tagesproduktion von 64 Autos war 1929 die Leistungsgrenze erreicht. Insgesamt wurden im Westhafen 37.000 Ford-Automobile montiert, bevor die Produktion 1931 nach Köln verlagert wurde.
    
    Mit dem Neubau eines klinkerverblendeten Getreidesilos zwischen dem Nordbecken und dem Kanal in den Jahren von 1939 bis 1943 (Fotos 9 und 10) wurde der Westhafen nochmals erweitert. Am Ende des Zweiten Weltkriegs waren 60% der Anlagen im Westhafen zerstört. Dank des Einsatzes von Marshallplan-Mitteln in erheblichem Umfang war der Wiederaufbau bereits Ende 1950 weitgehend abgeschlossen. Zu Beginn der 1960er Jahre kamen neue Anlagen in Betrieb. Die hier errichtete Zementumschlaganlage war mit einem Fassungsvermögen von 14.000 t die größte derartige Anlage in Westdeutschland. Die neue Heizöltankanlage verfügte über ein Fassungsvermögen von 34.000 cbm. Zur Bedienung des neuen Großmarkts in der Beusselstraße wurden außerdem bis 1965 die Bahnanlagen des Westhafens umfangreich erweitert.
    
    Nach der Wiedervereinigung wurde in den Jahren von 1993 bis 1995 das alte Tanklager abgerissen und durch ein neues ersetzt. Die historischen Bauten im Westhafen wurden im September 1995 unter Denkmalschutz gestellt. Teils sind sie bereits, teils werden sie derzeit für neue Nutzungsmöglichkeiten umgebaut.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle(n)/Text:
• Volker Rödel, Reclams Führer zu den Denkmalen der Industrie und Technik in Deutschland. Bd. 2. Neue Länder. Berlin, Stuttgart 1998
• BEHALA. 1923 - 1998. 75 Jahre BEHALA. Berliner Hafen- und Lagerhausbetriebe. 75 Jahre Westhafen, Berlin 1998
• Irmgard Wirth (Bearb.), Die Bauwerke und Kunstdenkmäler von Berlin. Bezirk Tiergarten. (Die Bauwerke und Kunstdenkmäler von Berlin, Bd. 1), Berlin 1955
• Landesdenkmalamt Berlin, Denkmalliste Berlin (Stand: 16.04.2013), Nr. 09050366
Informationsstand:
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Link:
Berliner Landesdenkmalliste
 
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Schlagworte:
Stichwörter:
Land/Kreis/Ort:
Adresse:


Anfang der Liste Ende der Liste
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink öffnen