Impressionen aus der Datenbank
User Online: 1 | Timeout: 11:29Uhr ⟳ | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Home | Info | Startseite | Logout | AAA  Mobil →
Datensätze des Ergebnisses
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Historische Bauten / Objekte
zu Favoriten hinzufügen Anmerkung Db TechTour Merken
Bauwerk / Objekt:
Schwebefähre
Adresse:
Fährstraße
 
Lage:
 
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Foto(s) vom:
24.05.2011
 
© 2011 Norbert Gilson
-:
    
erbaut: 1909
Hersteller: Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg AG (MAN) ------- Werk Gustavsburg / Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft (AEG) (elektrische Einrichtung)
    
Die Schwebefähre ist an einem Brückenträger aufgehängt, der auf vier Fachwerkstützen ruht. Die Konstruktion überspannt mit einer Spannweite von 80 m die Oste und verbindet die beiden Orte Osten und Hemmoor. Die Durchfahrtshöhe für Schiffe beträgt bei mittlerer Wasserführung 29 m. Als einzige der weltweit noch existierenden acht Schwebefähren verfügt die Schwebefähre Osten über einen elektrisch angetriebenen Fahrwagen. Bei den übrigen Exemplaren wird die Laufkatze, an der die Gondel hängt, mit Hilfe von Seilen über Winden vom Ufer aus gezogen.
    
    Nachdem die Gondel (Foto 3) 1966 erneuert worden war, wurde die Schwebefähre weiterhin in betriebsfähigem Zustand erhalten und Fußgänger und Radfahrer konnten in den Sommermonaten die Oste mit dem Schwebekorb in drei Minuten überqueren. Ende Mai 1974 wurde die in den Jahren 1969 bis 1974 erbaute Brücke bei Osten (B 495) für den Verkehr freigegeben und kurz darauf die Fähre für den öffentlichen Verkehr stillgelegt.
    
    Auf Initiative der im Oktober 1975 gegründeten Fördergesellschaft zur Erhaltung der Schwebefähre Osten e.V. wurde die Schwebefähre als touristische Attraktion wieder in Betrieb genommen. 2009 wurde sie von der Bundesingenieurkammer als Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland ausgezeichnet.
    
    In Deutschland gibt es nur noch eine vergleichbare Einrichtung: die Schwebefähre an der Hochbrücke in Rendsburg.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle(n)/Text:
• Volker Rödel, Reclams Führer zu den Denkmalen der Industrie und Technik in Deutschland. Bd. 1. Alte Länder, Stuttgart 1992
• Industriekultur, Heft 1, 2001, S. 48
• Informationszentrale der Elektrizitätswirtschaft e.V. (Hrsg.), Tips für Technik-Trips in und um Hamburg. (TechnikTouren, Nr. 14), Frankfurt am Main 1991
Informationsstand:
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Link:
Informationen zum Fährbetrieb auf der Schwebefähre
 
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Schlagworte:
Stichwörter:
Land/Kreis/Ort:
Adresse:


Anfang der Liste Ende der Liste
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink öffnen