Impressionen aus der Datenbank
User Online: 124 | Timeout: 21:51Uhr ⟳ | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Home | Info | Startseite | Logout | AAA  Mobil →
Datensätze des Ergebnisses
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Historische Bauten / Objekte
zu Favoriten hinzufügen Anmerkung Db TechTour Merken
Bauwerk / Objekt:
Umspannwerk »Leibniz«
Adresse:
Leibnizstraße 63 - 65 (Ecke Niebuhrstraße)
 
Lage:
 
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Kleinbild
Foto(s) vom:
11.10.2008
 
© 2008 Norbert Gilson
-:
    
erbaut: 1928-29 / 1951-53 (Erweiterung)
Architekt: Hans Heinrich Müller
    
Das Umspannwerk »Leibniz« wurde nach dem Entwurf von Hans Heinrich Müller als viergeschossiger Stahlskelettbau 1928 in nur sechsmonatiger Bauzeit für die Berliner Städtische Elektrizitätswerke AG (Bewag) errichtet. Der mit roten Klinkern verblendete, flach gedeckte Bau erinnert an einen Stadtpalast der italienischen Renaissance. Die Fassade wird von einem breiten Hauptgesims mit Klötzchenfriesen gekrönt. Die Ecke Niebuhr- / Leibnizstraße sowie die andere Ecke des Gebäudeflügels an der Niebuhrstraße sind als runde Ecken mit vertikalen Fensterschlitzen gestaltet, hinter denen sich jeweils ein rundes Treppenhaus verbirgt.
    
    Das Umspannwerk entstand im Zusammenhang mit der Einrichtung der neuen Spannungsebene von 30 kV in der Berliner Elektrizitätsversorgung, die der bisherigen Übertragungsspannung von 6 kV überlagert wurde und vor allem zur Verbindung der Kraftwerke untereinander und mit den Abspannwerken in den Stadtteilen diente.
    
    Zu Beginn der 1950er Jahre wurde das Umspannwerk durch einen ebenfalls viergeschossigen, jedoch etwas niedrigeren Gebäudeflügel an der Leibnizstraße erweitert (Fotos 3 und 4). Nach der Stilllegung der Anlage 1984 standen die Gebäude jahrelang leer, bevor sie 1995 zum Firmensitz der Agentur MetaDesign umgebaut wurden.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle(n)/Text:
• Volker Rödel, Reclams Führer zu den Denkmalen der Industrie und Technik in Deutschland. Bd. 2. Neue Länder - Berlin, Stuttgart 1998
• Hans Achim Grube / Kahlfeldt Architekten, Transformatoren. Transformationen. Neue Nutzungen in Gebäuden der Stromverteilung, Berlin 2011
• Landesdenkmalamt Berlin, Denkmalliste Berlin (Stand: 16.04.2013), Nr. 09096308
Informationsstand:
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Schlagworte:
Stichwörter:
Land/Kreis/Ort:
Adresse:


Anfang der Liste Ende der Liste
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink öffnen