Impressionen aus der Datenbank
User Online: 1 | Timeout: 11:07Uhr ⟳ | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Home | Info | Startseite | Logout | AAA  Mobil →
Datensätze des Ergebnisses
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Technik-Ziele
zu Favoriten hinzufügen Anmerkung Db TechTour Merken
 
Tagebau Welzow-Süd
 
excursio - Besucherzentrum Bahnhof Welzow
Adresse:
Heinrich-Heine-Straße 2
 
Kategorie:
IndustrieErlebnis / Betriebsbesichtigung; nur mit Führung zugänglich
 
Kleinbild
 
Abraumförderbrücke »F 60« im Tagebau Welzow-Süd
Foto(s) vom:
26.11.2012
 
© 2012 Norbert Gilson
-:
    
Aufschluss: 1959, Kohleförderung seit 1966
technische Ausrüstung: 2 Absetzer, 3 Eimerkettenbagger, 1 Schaufelradbagger, 1 Abraumförderbrücke
                                           »F 60« im Abraumbetrieb
                                           3 Eimerkettenbagger, 2 Schaufelradbagger, 4 Bandwagen in der Kohleförderung
                                           1 Eimerkettenbagger, 1 Haldenschüttgerät am Grabenbunker
Betreiber: Vattenfall GmbH
   
Der Tagebau Welzow-Süd wurde 1959 westlich von Spremberg aufgeschlossen. Der Tagebaubetrieb schritt in westliche Richtung fort und erreicht heute die Bundesstraße 169, wobei die Stadt Welzow im Südwsten und Nordosten vom Tagebau umschlossen ist. Die östlichen Bereiche des Tagebaus, eine Fläche von insgesamt 4.671 ha, ist inzwischen rekultiviert.
    
    Das im Abbau befindliche Braunkohlenflöz liegt in rund 90 bis 130 m Tiefe und ist 10 bis 16 m mächtig. Es werden jährlich etwa 20 Mio. t Braunkohle gefördert. Das Abraum : Kohle-Verhältnis beträgt 6 : 1 und stellt damit einen relativ günstigen Wert dar. Die Förderung der Kohle erfolgt durch drei Eimerketten- und zwei Schaufelradbagger. Über 2 m breite Bandanlagen wird die Kohle zum Grabenbunker oder zur Zugverladung auf der Rasensohle transportiert. Hauptabnehmer der Rohkohle sind das Kraftwerk Schwarze Pumpe und die Brikettfabrik Schwarze Pumpe.
    
    Zur Abtragung des Abraums (Sande, Kiese, Tone) über der Kohle sind ein Eimerketten- und ein Schaufelradbagger im Vorschnitt in Betrieb. Sie arbeiten über Bandanlagen mit zwei Absetzern auf der ausgekohlten Kippenseite zusammen, die das Abraummaterial dort verstürzen. Das zentrale Abraumgerät ist eine rund 500 m lange Förderbrücke vom Typ »F 60«, die den Tagebau überspannt und den von zwei Eimerkettenbaggern gewonnenen Abraum auf kürzestem Wege quer über den Grubenbetrieb zur Verkippungsseite fördert. Abraumförderbrücken gehören zu den größten beweglichen Technikanlagen der Welt.
    
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Tagebau kann im Rahmen der »Energie-Route Lausitzer Industriekultur« besichtigt werden. Treffpunkt der rund eineinhalbstündigen Tour mit dem Mannschaftstransportwagen durch den Tagebau ist das Besucherzentrum im Bahnhof Welzow (Anfahrt siehe unten).

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle(n)/Text:
• Vattenfall-Broschüre »Aus Braunkohle wird Energie. Braunkohlentagebau Welzow-Süd« (Stand: April 2012)
• Antje Boshold / Janine Mahler, Lausitzer Industriegiganten auf der Spur; in: Industriekultur, 1/2009, S. 31-34
    
Informationsstand:
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Link:
Website des Besucherzentrums im ehemaligen Bahnhof von Welzow
 
Link:
Informationen rund um den Tagebau Welzow-Süd
 
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Anreise-Info:
Anreise zum Startpunkt der Tour mit:
PKW:
Rufen Sie mit dem folgenden Link den Routenplaner von Google Maps auf und geben Sie Ihre Startadresse ein!
Lage:
Station auf Tour:
 
____________________________________________________________________________________________________
    
Schlagworte:
Land/Kreis/Ort:
Adresse:


Anfang der Liste Ende der Liste
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink öffnen